Montag, 28. April 2014

Shoulders, Abs and Laughter

Kurz und knackig - so kann ich das Training bezeichnen. Auf Grund von Zeitvorgaben ^^ haben wir uns auf die wichtigsten Übungen beschränkt und sie ohne viel Quatschen (dafür mit viel Lachen) durchgezogen.

Das Lachen hörte auch im Anschluß nicht auf. Wir hatten einen Termin, stiefelten ziemlich selbstbewußt in die falsche Location und redeten mit Menschen, die nicht wußten, was wir eigentlich von ihnen wollten. Nach einem Anruf klärte sich alles auf, und wir gackerten den ganzen Heimweg über diese verrückte Situation. Die dachten dort sicher, wir spinnen. :-D Wenigsten haben wir zu deren Belustigung beigetragen. ^^

Schultern:

Schulterdrücken in der Smith Maschine 6x15 (10kg) 3 Sätze vor die Brust/3 Sätze hinter den Kopf

KH Bent over Raise mit Drehung nach innen 3x15 (4kg)
KH Lateral Raise mit Drehung nach innen 3x15 (4k)
KH Front Raise mit Drehung nach innen 3x15 (6kg/4kg)
 
Bauch:
 
Liegende Leg Raises mit und ohne Hantel so viel wie es geht (2kg)

What I really can do: making funny faces! :-D

Short and crisp - so I can call the training. Due to time constraints ^ ^ we have limited ourselves to the most important exercises and did them without much chatting (but with much laughter).

The laughter did not even stop afterwards. We had an appointment, went pretty self-conscious in the wrong location and talked with people, who did not know what we wanted from them. After a call it was all cleared up, and we cackled all the way home about this crazy situation. They surely thought we were crazy. :-D Least we have contributed to their amusement. ^ ^

Shoulders:

Military Press in the Smith Machine 6x12-15 (10kg) 3 sets to the chest/3 sets behind the head

Bent over Raise with inward rotation 4x15 (4kg)
Lateral Raise with inward rotation 3x15 (4kg)
Front Raise with inward rotation 3x15 (6kg/4kg)
 
Abs:
 
Lying Leg Raises with and without weight as long as you can do them (2kg)

Sonntag, 27. April 2014

Come with me on my Powerwalk - with videos

Ich habe den wunderbaren Sonntag mal wieder genutzt, um ein bisschen zu laufen. Dieses Mal begleitete mich mein Mann auf dem Fahrrad, denn er läuft nicht so gerne. Außerdem mein Pudelmäuschen, das dagegen sehr gerne mitläuft. ;-)

Da es am Nachmittag regnen sollte, wollte ich natürlich den sonnigen Mittag ausnutzen und so sind wir durch Felder und Wälder gelaufen. ^^ Den ersten Teil der Strecke bin ich gelaufen, weil ich einfach so ein Gefühl hatte, dass ich das brauchte. Schwer zu erklären. Nebenbei hat der Hund etwas "Feuerholz" gesammelt. An unserem Balancierbaum sind wir auch wieder vorbeigekommen und das Balancieren mit den Traintones ist ziemlich schwierig, da die Sohle ja uneben ist. Vor allem das Wenden gestaltete sich als eine echte Nervenprobe! Leider konnte ich niemanden davon überzeugen mit mir zusammen zu balancieren. 

Nach dem Lauf durch den Wald waren wir übersät mit minikleinen Raupen. Die haben wir uns alle abgepult und im Wald gelassen. Aber süß waren sie. Gaaanz winzig klein. 

Als wir wieder zu Hause waren, haben wir in affenartiger Geschwindigkeit den Grill ausgepackt und schnell etwas Grillkäse, Tofuburger und Gemüse daraufgeschmissen, dazu gab es einen Tomaten-Zwiebel-Salat. Und pünktlich nach dem Essen hat es dann angefangen zu regen, also haben wir alles perfekt abgepasst. 

Ich hoffe, Ihr hattet auch einen so tollen Sonntag und wünsche Euch einen tollen Start in die neue Woche! :-)

Balancing ...
... try to turn around ...
... convince the dog to balance with me. ;-)
Hello little caterpillar!




I used this wonderful Sunday again to run a bit. This time my husband accompanied me on the bike, because he does not so much. Also, my poodle who, however likes very much running with me. ;-)

Since it should rain in the afternoon, of course I wanted take advantage of the sunny midday and we walked through fields and woods. The first part of the route I ran, because I just had such a feeling, that I needed it. Hard to explain. Besides, the dog collected some "firewood". At our
balancing tree we also passed again. But balancing with the traintones is quite difficult, because the sole is uneven. In particular, the turning turned out to be a real test of nerves! ^ ^ Unfortunately I could not convince anyone to balance with me.

After running through the forest we were covered with mini small caterpillars. We have all collected them and left them in the forest. But they were sweet. Sooo tiny.

When we got home, we unpacked the grill in an awesome speed and quickly threw on some grill cheese, tofu burgers and vegetables, we also had a tomato and onion salad. And punctually after eating it started to rain, so we have everything done perfectly in time.

I hope you had also such a great Sunday and wish you a fresh start into the new week! :-)

Freitag, 25. April 2014

Leg Day a.k.a. Butt Building

Endlich wieder ein gemeinsamener Beintag und ich konnte Natascha die "neuen" Übungen aus dem Training von Michele Lewin zeigen (hier noch mal die Videos dazu). Sie war schon früher im Studio und hat schon Beinpresse und Waden trainiert gehabt, als ich dazu kam. Daher waren für sie die heutigen Squats auch echt schwer. Logisch, wenn man sie ans Ende des Trainings hängt. ;-)

Für Squats, die Beinpresse und Deadlifts trage ich jetzt immer einen Gürtel, denn die hohen Gewichte merke ich ganz schön im Rücken. Ich habe ein heftiges Hohlkreuz (ich trainiere fleißig und erfolgreich für eine gerade Haltung ^^), und da möchte ich meinen Rücken etwas entlasten. Ein riesiger Vorteil ist, mit Gürtel schafft man die schweren Gewichte echt viel leichter. Sehr zu empfehlen! Außerdem baut man mit Gürtel an der Taille weniger große "Stabilisationsmuskulatur" auf, denn diese Muskeln lassen gerade Frauen dann etwas weniger kurvig erscheinen (sprich weniger Taille, was wir ja eher nicht wirklich wollen).

Mein Beintraining:

20 Squats ohne Gewicht in der Smithmachine
Sumo Squats in der Smithmachine 3x15 (40kg)
Squats in der Smithmachine 3x15 (40kg)
Enge Squats in der Smithmachine 3x15 (40kg)
Alternating Lunges in der Smithmachine 2x15 je Bein (10kg) + 2x15 je Bein (15kg)
Curtsy Lunges in der Smithmachine 3x10 je Bein (15kg)

Squats
Squats
Alternating Lunges
Alternating Lunges
Alternating Lunges
Curtsy Lunges
Curtsy Lunges

Finally a common leg day and I could show Natasha the "new" exercises from the training by Michele Lewin (here the videos). She was earlier in the gym and had already trained leg press and calves when I came. Therefore, today's squats were really hard for her. Logically, if you add them to the end of you workout. ;-)
For squats, leg presses and deadlifts I always wear a belt now, because I feel the heavy weights pretty much in my back. I have an intense hollow back (I train diligently and successfully for a straight posture ^ ^) , and therfore I want to relieve my back a bit. A huge advantage is that you manage the heavy weights a lot easier with a belt. Highly recommended! In addition, you build less big "
stabilizing muscles " at the waist with a belt, these muscles make women appear slightly less curvy (that means less waist, what we not really want).

My Leg Workout: 
 
20 squats with no weight in the Smith Machine
Sumo squats in the Smith Machine 3x15 (40kg)
Squats in the Smith Machine 3x15 (40kg)
Narrow squats in the Smith Machine 3x15 (40kg)
Alternating Lunges in the Smith Machine 3x15 each leg (20kg)
Curtsy Lunges in the Smith Machine 3x10 each leg (20kg)


It's Friday!


Happy Legday! :-)

Donnerstag, 24. April 2014

Current Wishes

Auf meinem Amazon-Wunschzettel haben sich so einige Dinge angesammelt, die ich gerne mein eigen nennen würde. Als allererstes die Zombiekiller Sachen von Darkside: die Zombie Killer Trainingsjacke und das Zombie Killer 13 Shirt. Ein neues Cap hatte ich mir ja schon zum Geburtstag gewünscht. Leider habe ich da keines bekommen, aber das GOT Weightlifting ? Cap finde ich total klasse. Ich habe zum Walken ja schon die Reebok Traintones, aber zum Laufen hätte ich gerne die ASICS Lady GEL-TRAIL LAHAR 4

Das TRX-Schlingensystem konnten Natascha und ich im Aspria ausprobieren und waren begeistert. Nun haben wir vor, uns diesen KAWANYO Suspensiontrainer zusammen zu kaufen. Es ist nicht so teuer und erfüllt sicher auch seinen Zweck. Für Bauchübungen ist es einfach unschlagbar! Dazu gibt es auch gleich den passenden Wandhaken. Und mit der Klimmzugstange kann ich auch zu Hause weiter üben. ;-)

Was steht gerade bei Euch auf der Wunschliste?


Some things have accumulated on my Amazon wish list, I'd like to call my own. First of all the zombie killer stuff from the Darkside: the Zombie Killer training jacket and the Zombie Killer 13 shirt. A new cap I wanted for my birthday. Unfortunately I did not get one there, but the GOT Weightlifting? Cap I find absolutely great. For walking I already have the Reebok Traintones, but for running I would like to have the ASICS GEL-TRAIL Lady LAHAR 4.

Natascha and I could try out the TRX-sling system in the Aspria and loved it. Now we want to purchase this KAWANYO Suspension Trainer together. It is not that expensive and also serves its purpose. For abdominal exercises, it is simply unbeatable! There's also a matching wall hook. And with the pull-up bar I can practice my chin and pull ups at home. ;-)

What are your current wishes?

Mittwoch, 23. April 2014

Back and Abs

Heute hatten wir einen ziemlich anstrengenden Rückentag. Ich weiß zwar nicht, ob es daran lag, dass wir endlich wieder zusammen trainiert haben, auf jedem Fall war es war verdammt gut und das zählt!! ^^

Aufgewärmt haben wir uns mit dem Latziehen, nebenher ein wenig gequatscht, weil wir uns mal wieder paar Tage nicht gesehen haben und dann so richtig losgelegt. Bei einigen Übungen haben wir sogar das Gewicht gesteigert, was wirklich gut tat.

Nachdem wir den Rücken so richtig strapaziert haben, haben wir noch zwei Bauchübungen gemacht. Eine davon ist unsere neue "Lieblingsübung", die im "Hängen"ausgeübt wird und so anstrengend ist, dass einem danach selbst die Arme zittern. Und was wir heute noch für den  Bauch gemacht haben, was sicherlich mindestens genau so gut ist: viel gelacht :-) Ich sag da nur - hinterer Rücken. :-D

Rücken:

Lat Pull down (hinter den Kopf) 3x10 (40kg) + etwa 5 mit Hilfe
Lat Pull down (vor die Brust) 3x10 (40kg) + etwa 5 mit Hilfe
Lat Pull down gerader Arm 3x15 (19,0kg) (abgewandelt auch zur Seite gezogen)
Lat Pull down am Kabel 3x15 (14,0kg)Schräges Rudern am Kabel 3x15 (26,5kg)
Rudern an der Maschine 3x15-12 (30kg pro Seite)

Bauch:

Sit ups auf der Bank 2 x 25-30
Hanging Leg Raises 3x15
Schräge Hanging Leg Raises 2x10-12

Lat pull down straight arms to the side
Schräges Rudern am Kabel/ Inclined Cable Rowing
Today we had a pretty exhausting day back. Although I don't know, if it was because we finally have trained together again, but it was damn good and that counts! ^ ^

Warmed up with lat pull downs, we talked a little alongside, because we have not seen each other for a few days and then we really started. For some exercises, we have actually increased the weight, which was really awesome.

Once we have the back "overused" really nice, we have made two abdominal exercises. One of them is our new "favorite exercise", which is exercised in the hanging and it is so exhausting, that you have even trembling arms after. And what we also did for the abs today, which was as good certainly: a lot of laughter :-) I just say just "
posterior back". :-D

Back:

Lat Pull down (behind the head) 3x10 (40kg) + about 5 with help
Lat Pull down (to the chest) 3x10 (40kg) + about 5 with help
Lat Pull down straight Arm 3x15 (19,0kg) (modified also pulled to the side)
Cable Lat Pull down (narrow grip) 3x15 (14,0kg)Inclined Rowing an Cable 3x15 (26,5kg)
Rowing Machine 3x15-12 (30kg each side)

Abs:

Sit ups on the bench 2 x 25-30
Hanging Leg Raises 3x15
Inclined Hanging Leg Raises 2x10-12

Dienstag, 22. April 2014

We have a new Header

Wir hatten Euch doch letzten Samstag erzählt, dass wir einen Termin haben. Hier ist das Ergebnis, denn wir waren bei einem Fotografen. Wir wollten gerne Bilder für den Blog machen, vor allem für einen persönlichen Header. Das sind natürlich nicht alle Bilder! Aber ich denke, sie sind ganz gut gelungen oder? ;-) Gemacht hat die Bilder Andreas Balleier von Echo of Light

Gefallen Euch die Bilder und der neue Header?


We had told you last Saturday that we have an appointment. Here is the result, because we were at a photographer. We wanted to take pictures for the blog, especially for a personal header. These are not all the pics of course! But I think, that we did a good job right? ;-)

Do you like the pictures and the new header?

Montag, 21. April 2014

Morning Cardio

An mindestens vier Tagen der Woche laufe ich vor dem Frühstück für 45 - 60 Minuten. Dabei begleitet mich natürlich meine Pudeldame Emily. ♥ Besonders jetzt im Frühling, wenn die Sonne scheint, die Vögel um die Wette zwitschern und alles anfängt zu blühen, ist es natürlich am schönsten.
Das Tempo ist unterschiedlich, das kommt ganz auf meine Energie und meine Laune an. Das Grundtempo ist ein Powerwalk (also so zügig gehen, wie es geht), wenn ich mehr Energie habe, dann baue ich immer gerne Intervalle ein. Die sind sind auch unterschiedlich intensiv und varieren in ihrer Art. Mal sind es schnelle Sprints, mal sind es Knee Highs oder ähnliches. 
Dann nutze ich Bänke auf verschiedene Weise: ich springe mit einem Bein abwechselnd darauf, dann mal mit beiden gleichzeitig, langsam aufsteigen und langsam heruntersteigen. Man kann auch sehr gut Liegestütze oder Dips an Bänken machen. Hier habe ich schon einmal darüber geschreiben, da seht ihr auch einige Übungen: Enjoy the sun.
Nach dem Laufen dusche ich und genieße mein leckeres Frühstück. So startet mein Tag einfach perfekt. :-)

Wer macht morgens noch gerne eine Cardioeinheit?


At least four days a week I walk before breakfast for 45 - 60 minutes. Of course, my poodle Emily is with me. Especially now in the spring, when the sun is shining, the birds are singing to the bet and it all begins to bloom, it is especially beautiful of course.
The pace is different, it all depends on my energy and my mood. The basic tempo is a power walk (go as quickly as you can), when I have more energy, I always like to do intervals. They are also different in intensity and vary in their kind, once there are quick bursts of speed, sometimes Knee Highs or something similar.
Then I use benches in different ways: I jump on it with one leg alternately, then both legs at the same time, ascend slowly and then descend slowly. You can also make pushups or dips on benche very good. Here I already written about it and you can see also some exercises: Enjoy the sun.
After the run/walk I take a shower and enjoy my delicious breakfast. So my day starts just perfect. :-)

Who likes to do Cardio in the morning too?

Sonntag, 20. April 2014

More FIBO Snapshots

Hier noch einige Schnappschüsse von der FIBO. Die Bilder hat Robby Brand von "Amazing Muscle Beauties" gemacht. Naja, irgendwie sieht man uns schon an, dass wir es eher nicht gewohnt sind, vor der Kamera zu posieren, oder? :-D Aber lustig war es allemal! Und eine tolle Erinnerung ist es auch.


Here are some more snapshots from the FIBO. The pictures made by Robby Brand from Amazing Muscle Beauties. Well, somehow you can already see, that we are rather not used to pose in front of the camera, right? :-D But it was fun anyway! And it is a great memory too.

Dienstag, 15. April 2014

Chest day a different way

Heute war ich ohne Katja im Studio und hatte vor, ein wenig Brust und Bizeps zu trainieren. Zumindest ursprünglich. Und da ich nicht allein trainiert habe, sondern männliche Unterstützung und Führung hatte, ist aus ein wenig ganz schön viel geworden. ^^ Danke, Maik! :-)

Aufgewärmt habe ich mich mit Klimmzügen. Und danach ging es gleich mit Bankdrücken los: erst ein Satz mit 40 kg (Stange + 2x10kg Scheiben) und folgende Sätze mit 45 kg. Nach jedem Satz habe ich nach Möglichkeit 10 Liegestützen gemacht (seltsamerweise meist bei der 9. Wiederholung bin ich nicht mehr hochgekommen :D) Danach ging es weiter mit KH Butterfly auf der Schrägbank und anschließend Bankdrüken auf der schrägen Bank für die untere Brust, wobei jede dieser Übungen mit mehr Gewichten und mehr Sätzen ausgeführt wurde, als ich es sonst gemacht habe. Das war schon ganz schön anstrengend. Jetzt weiß ich, was die Jungs meinen: "Los, ich will den Muskel zittern sehen!" :-D

Und als ob das noch nicht genug wäre, haben wir noch Bizepscurls mit der Langhantel mit anschließenden Hammercurls mit KH gemacht. Das ganze 5 Sätze!!

Mal sehen, ob ich morgen die Arme bewegen kann :-)

Brust:

Bankdrücken 5 Sätze 10-12 (40-45kg)
Liegestützen 4 Sätze 10x (oder 9)
Schrägbank mit KH 4x12 (12kg)
Butterfly 4x12 (25-27,5kg)
Bankdrücken schräg 4x12 (30kg)

Bizeps:

Bizepscurls 5x12 (17-19,5kg)
Hammercurls mit KH 5x12 (7kg)


Today I was without Katja in the gym and was about to train a little chest and biceps. At least that was my plan. But because I did not train alone, but had male support and guidance, little has become very much. ^ ^ Thanks, Maik! :-)

As a warm up I did chin-ups. And then we started with bench press: the first set with 40kg (rod + 2x10kg discs) and the following sets with 45kg. After each set I did, if possible 10 pushups (oddly, I couln't get up mostly at the 9th repeat). Then we went on with Dumbbell Butterfly on the incline bench, then bench press on the inclined bench for the lower chest, each exercises with more weights and more sets as I did it usually. That was quite exhausting. Now I know what the guys mean: "Come on, I want to see the muscle tremble!" :-D

And because that was not enough, we made barbell biceps curls with subsequent dumbbell hammer curl. For full 5 sets!

Let's see if I can move his arms tomorrow. :-)

chest:

Bench press 5x10-12 (40-45kg)
Pushups 4x10 (or 9)
Dumbbell incline bench press 4x12 (12kg)
Butterfly 4x12 (25 to 27.5 kg)
Inclined bench press 4x12 (30kg)

biceps:

Biceps curls 5x12 (17 to 19.5 kg)
Dumbbell Hammer Curls 5x12 (7kg)

Montag, 14. April 2014

Big Butt Building a la Michelle Lewin

Diesen Sonntag war ich wieder ohne Natascha im Fitnessstudio, aber erfreulicher Weise habe ich Jasmina getroffen und wir haben einige Übungen zusammen gemacht. Mein Sonntag stand unter dem Motto "Butt Building", denn ich wollte mal zu den bekannten Übungen, andere, die ich in Videos von Michelle Lewin gesehen habe einbauen. Sie ist mein großes Vorbild. ♥ Ich kann Euch sagen: "My ass was on fire!" :-D Aber wenn ich nicht immer noch mit dem Rad wieder nach Hause fahren müsste, dann hätte ich wohl auch noch etwas mehr gemacht. ;-) Aber so habe ich es dann dabei gelassen:

20 Minuten Rad fahren
20 Squats + 20 Jumps Squats

20 Squats ohne Gewicht in der Smithmachine
Sumo Squats in der Smithmachine 3x15 (40kg)
Squats in der Smithmachine 3x15 (40kg)
Enge Squats in der Smithmachine 3x15 (40kg)
Alternating Lunges in der Smithmachine 2x15 je Bein (10kg) + 2x15 je Bein (15kg)
Curtsy Lunges in der Smithmachine 3x10 je Bein (15kg)
Standing Cable Glute Kickback 3x15 voller Bewegungsablauf + 10 kleine Kicker (12,5kg)
KH Deadlift 3x15 (2x12kg)

20 Minuten Rad fahren

This pic is not from yesterday. ;-)





This Sunday I was again without Natascha in the gym, but fortunately I met Jasmina and we did some exercises together. My Sunday was themed "Building Butt". I wanted to incorporate new and different exercises to the known ones, that I have seen in videos of Michelle Lewin. She is my idol. I can tell you: "My ass was on fire!" :-D If I didn't always have to ride the bike back home, then I probably would have done something more. ;-) But so I had to leave it at that:

20 minutes cycling
20 Squats + 20 Jumps Squats

20 squats with no weight in the Smith Machine
Sumo squats in the Smith Machine 3x15 (40kg)
Squats in the Smith Machine 3x15 (40kg)
Narrow squats in the Smith Machine 3x15 (40kg)
Alternating Lunges in the Smith Machine 2x15 each leg (10kg) + 2x15 each leg (15kg)
Curtsy Lunges in the Smith Machine 3x10 each leg (15kg)
Standing Cable Glute Kickback 3x15 full motion + 10 small kicker (12.5 kg)
Dumbbell Deadlift 3x15 (2x12kg)

20 minutes cycling

Samstag, 12. April 2014

Shoulders, Chest and Triceps

Freitag ist laut Programm unser Beintaaaag! Da Katja diese Woche schon einige Male Beine trainiert hat, habe ich sie auch bereits Donnerstag gemacht, als ich ohne sie da war. Somit hatten wir gestern wieder gemeinsames Programm und zwar Schultern, etwas Trizeps und gaaaanz wenig Brust.

Da der Schwerpunt tatsächlich auf den Schultern lag, haben wir auch damit angefangen und unsere üblichen Schulternübungen gemacht. Leider ist es freitags oft so (das haben wir bereits mehrmals feststellen müssen), dass die Luft ziemlich raus ist. Was bei einer kompletten Arbeits- und Trainingswoche nun wirklich kein Wunder ist. Daher haben wir uns nicht ganz so doll kaputt gemacht. Aber dennoch hat man am Ende gemerkt, dass man nicht mehr ganz so leicht den Trinkbecher heben konnte - also doch noch gut ausgepowert. ;-)

Und heute haben wir etwas ganz besonderes vor, worauf wir uns schon ganz doll freuen. Aber das werde ich euch jetzt natürlich nicht verraten und lieber auf die Folter spannen. ^^

Schultern:

Schulterdrücken in der Smith Maschine 6x15 (10kg) 3 Sätze vor die Brust/3 Sätze hinter den Kopf
KH Bent over Raise mit Drehung nach innen 3x15 (4kg)
KH Lateral Raise mit Drehung nach innen 3x15 (4k)
KH Front Raise mit Drehung nach innen 3x15 (6kg/4kg)

Schultern und Brust:

Kabelzug über Kreuz 3x15 (10kg)
Kabelzug über Kreuz von unten 3x15 (2,5kg) 

Trizeps:

3 Sätze schnelle freie Dips
3 Sätze langsame freie Dips
Dips an der Bank


Friday is according to program our leg day! Since Katja already trained her legs a few times this week, I've already done ​​them on Thursday, when I was without her in the gym. Therefore we have again a common program this friday - specifically shoulders, triceps and just a little chest.

Since the center of gravity was actually on the shoulders, we started with our usual shoulder exercises. Unfortunately, on Fridays (which we have already realized several times) the air is quite low. It is really no wonder with a complete working and training week. Therefore, we expended not so much. But we still noticed at the end, that you can't lift the cup up quite so easily - so still good exhausted. ;-)

And today we are up to something very special, what we are looking forward very much. But I will not tell you now of course and prefer suspense. ^ ^

Shoulders:

Military Press in the Smith Machine 6x12-15 (10kg) 3 sets to the chest/3 sets behind the head
Bent over Raise with inward rotation 4x15 (4kg)
Lateral Raise with inward rotation 3x15 (4kg)
Front Raise with inward rotation 3x15 (6kg/4kg)

Chest and Shoulders:

Standing cable crossover 3x15 (10kg)
Standing low cable crossover 3x15 (2,5kg)

Triceps:

3 Sets qiuck free Dips
3 Sätze slow free Dips
Dips on the bench